Windows 8 — 22 Juni 2011

Das aktuellste Microsoft Betriebssystem basiert immer noch auf dem altem Bios. Dies soll sich nun endlich mit Windows 8 ändern.  Denn die nächste Version von Windows wird UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) unterstützen. Dabei wird mindestens Version 2.3 vom UEFI benötigt.

Dabei soll die ARM Version von Windows 8 nur unter UEFI laufen, dagegen werden die x86 Versionen weiterhin Bios unterstützen. Vermutlich damit Windows 8 auch ältere Computer unterstützt welche noch nicht UEFI kompatibel sind.

[adrotate banner=3]

UEFI statt Bios hat viele Vorteile, so soll Windows 8 damit um 40 Prozent schneller booten können, es können Festplatten mit mehr als 2 Terrabyte genutzt werden, außerdem bietet mehr Sicherheit. Zudem gibt es Vorteile für Firmware Programmierer und Mainboard-Produzenten, denn diese Hardware Treiber können auf allen Plattformen mit UEFI genutzt werden und muss nicht immer einzeln erstellt werden.

Insgesamt kann man sagen, dass die Umstellung vom Bios auf UEFI auch langsam mal zeit wurde. Das Microsoft nicht den ganz radikalen Schritt Bios gar nicht mehr zu unterstützen wagt kann man verstehen. Da viele alte Computer nicht mehr Upgraden könnten und so wohl weniger Leute Windows 8 kaufen würden.

Share

About Author