Windows 8 — 15 August 2011

Bereits seit Vista lässt sich Windows mehr oder weniger gut mithilfe der integrierten Sprachsteuerung bedienen. Richtig in der Masse durchgesetzt hat sich diese jedoch auch in Windows 7 nicht. Zum einen ist sie relativ versteckt und viele wissen aufgrund dessen nicht Mal davon und von der Erkennung ist sie auch noch nicht hundertprozentig gut. Viele, die Texte mithilfe einer Sprachsteuerung schreiben greifen deshalb auf externe Software Anbieter zurück.

 

Sprachsteuerung in Windows 7

Mit Windows 8 soll das jedoch alles besser werden. Für den Bereich der Spracherkennung hat Microsoft deshalb extra die Abteilung Tellme gegründet. Auch in Windows Phone kommt diese Technik bereits zum Einsatz und wird mit dem nächsten großen Update “Mango” noch tiefer integriert.

Die Sprachsteuerung soll über das Speech-Tag von Html 5 umgesetzt werden. Somit kann man diese Spracherkennung in Web Anwendungen nutzen und sie soll auch in Microsoft Dienste, wie etwa Bing integriert werden. Um so mit der Stimme suchen zu können.

Ein Grund für die verstärkte Fokussierung auf die Sprachsteuerung ist wohl auch, dass Windows 8 besonders für Tablet optimiert wird und diese normalerweise über keine Tastatur oder Maus verfügen. Mithilfe der Stimme hat man dann auch eine alternative zur Toucheingabe, welche auch wesentlich schneller ist.

Die Sprachsteuerung wird wohl nicht nur in Windows 8 zum Einsatz kommen, sondern hat noch weitere Einsatzgebiete, wie etwa Windows Phone und auch die Xbox.

Share

About Author