Windows 8 — 12 Oktober 2011

Mit Windows 8 soll der Arbeitsspeicherverbrauch stark sinken. Dies ist besonders wichtig, damit Windows 8 auch auf Tablets und Netbooks mit nur wenig Arbeitsspeicher gut laufen kann.

Durch den geringeren Arbeitsspeicherverbrauch wird auch gleichzeitig der Akku geschont. Die Hardware Anforderungen insgesamt sollen auch auf dem Niveau von Windows 7 bleiben und der Arbeitsspeicherverrbauch sogar sinken , damit Windows 8 auch auf allen älteren Geräten einwandfrei läuft.

Windows 7 benötigt nach einer komplett neuen Installation 404 MB an Arbeitsspeicher. Windows 8 im derzeitigem Developer Preview nur 281 MB, obwohl sogar noch zusätzlich das Antivirenschutzprogramm Windows Defender von Microsoft dabei läuft.

Hier der Vergleich des RAM Verbrauchs von Windows 7 (li) und Windows 8

Um diese Einsparungen zu erreichen hat Microsoft doppelt abgelegte Inhalte in dem Arbeitsspeicher auf eine Version reduziert. Zudem wurden viele Hintergrunddienste entfernt,  bisher wurden 13 Dienste entfernt. Teilweise lassen diese sich später manuell starten. Eine weitere Einsparung wurde mithilfe der Metro Oberfläche geschafft, da diese Standardmäßig geladen wird und der alte Desktop nur bei Bedarf gestartet wird, dadurch konnten einige weitere MB eingespart werden.

Hoffen wir, dass dieser geringere Arbeitsspeicherverbrauch auch bis zur finalen Version so bleibt und vielleicht noch weiter sinkt. Bisher umfasst der Developer Preview ja nur einen teil der Funktionen.

Share

About Author