Windows 8 — 18 April 2011

Laut winrumors.com lässt sich in Windows 8 eine Bootfähige Version von Windows 8 auf USB-Sticks erstellen. Diese Funktion nennt sich Portable Workspace Creator und soll nur in der Enterprise Version von Windows 8 eingebaut werden. Warum dies so ist weiß man nicht. Ich denke mit ein paar Tricks wird es auch in anderen Versionen möglich sein.

Vorrausssetzung für die Portable Version ist dabei noch eine 16 GB großer externer Speicher, also USB- Stick etc.

Ich persönlich finde eine solche Funktion wirklich nützlich, so kann man in etwa bei einem Bekannten mal schnell eben etwas zeigen und man hat immer sein persönliches Betriebsystem mit allen Dateien und Einstellungen dabei. Diese Funktion ist an sich auch nicht neu von Microsoft erfunden. Etwa mit Linux Betriebsystemen ist es schon lange möglich diese von USB-Sticks zu Booten.

Vermutlich wird auch nicht das komplette Betriebsystem auf dem USB-Stick laufen, sondern mehr in einer Sandbox  auf einem bestehendem Windows 8 Computer. Dabei sorgt der USB speicher dann nur für die notwendigen Dateien un Einstellungen.

Share

About Author

  • Enrico Jorysch

    Windows 8 läuft tatsächlich vom Stick und nicht in einer Sandbox.
    Windows 8 läuft auf meinem iMac… wenn auch nicht alle Treiber gefunden werden.
    Das Laden des Betriebsystemes braucht ca 3.5 Minuten, aber dann lässt sich gut damit arbeiten… ohne Zeitverzögerung.
    Spiele habe ich keine getestet… nur Programme zum Arbeiten, Mailen, Surfen usw.
    Der Appstor ist in diesem Betriebsmodus nicht erreichbar.