News Videos Windows 8 — 05 Januar 2012

Fast jeder kennt bestimmt das Problem, dass der Computer immer langsamer mit mehr  installierten Programmen und der Zeit wird. Bisher musste man deshalb in der Regel auf seinen Computer Windows regelmäßig neu aufsetzen. Dies ist ziemlich zeitintensiv und man musste vorher noch ein Backup aller seiner Daten machen und danach sich noch alles wieder passend einstellen und seine benötigten Programme installieren.

Mit Windows 8 soll das ganze einfacher werden. Dazu gibt es die neuen Reset und Refresh Funktionen. Mit der Reset Funktion setzt man den Computer komplett Werkszustand zurück und dementsprechend werden auch alle Daten und Einstellungen etc. gelöscht. Dies ist sehr nützlich, wenn man schnell einen komplett wie neuen Computer haben will oder ihn verkaufen möchte. Dazu gibt es auch eine Funktion alle Daten sicher löschen zu lassen, damit der Käufer nichts von den eigenen Daten Wiederherstellen kann.

Wer aber alle seine Daten und Programme behalten möchte nutzt die Refresh Funktion, diese installiert Windows 8 ebenfalls neu. Jedoch werden alle Daten, Einstellungen und Metro Anwendungen gesichert und nach der fertigen Installation wieder eingerichtet.

Bei den Programmen können jedoch nur die Metro Apps Wiederhergestellt werden, da eben die Desktop Programme häufig die Probleme, welche einem zu einem Refresh führen, verursachen. Als Entschädigung wird zumindest eine Liste mit den nicht Wiederhergestellten Desktop Programmen angezeigt, was die erneute Installation erleichtert.

Falls sich Windows 8 auch nicht mehr starten lassen sollte, will Microsoft mit der Beta auch ein Tool veröffentlichen mit dem man einen Bootbaren USB Stick erstellen kann. Mithilfe dessen man dann das nicht mehr startende Windows Wiederherstellen oder Reparieren lassen.

Die Wiederherstellung in Windows 8 soll auch nicht nur erheblich einfacher werden, sondern auch wesentlich schneller werden. Auf der Build Windows 2011 verteilte Tablets von Microsoft benötigte für ein Refresh 8:22 Minuten und ein Reset 6:12 Minuten. Dabei ist es auch gleichgültig, wie viele Daten man auf seinen Computer gespeichert hat, da diese die ganze Zeit über auf derselben Festplatte bleiben.

Die neuen Reset und Refresh Funktionen wurden von Microsoft auch noch in einem Video vorgestellt.

Noch mehr Details gibt es im Offiziellen Entwicklerblog

Share

About Author