Windows 8 — 16 April 2011

Mit einer neuen möglickeit will Microsoft Windows 8 Benutzer besser vor Schadsoftware schützen. Dies soll durch den sogennaten Smartscreen-Filter geschehen, dieser wird bereits im Internet Explorer seit 2005 verwendet und schützt Anwender vor Schadsoftware welche  Social Engineering nutzt.

Als Standard ist der Smartscreen Filter bisher nicht eingestellt, dies kann aber noch in späteren Versionen geschehen. Zur Reaktion lies sich der Smartscreen Filter angeblich auch nicht bringen, was möglicherweise darauf deutet das er noch nicht fertiggestellt ist.

Wenn man ihn aktiviert, können Dateien mit dem Filter überprüft werden. Auch Downloads werden auf sicherheit überprüft und bei Sicherheitsgefährdungen nicht installiert.

An dieser Funktion kann sich bis zur endgültigen Version noch viel ändern. Vielleicht wird sie standartmäßig aktiviert oder sie kommt vielleicht gar nicht in das Release. Was damit passiert wird sich zeigen.

Hier sieht man die Option, in der man den Smartscreen-Filter aktivieren kann.

Diese informationen stammen aus dem Blog von Long Zheng

 

 

Share

About Author