Windows 8 — 07 März 2012

Ich nutze Windows 8 mittlerweile seit einigen Tagen und möchte mal meine Meinung zum Consumer Preview loswerden.

Windows 8 ist mit der neuen Metro Oberfläche ein radikaler Umbruch von Windows. Zwar ist der Desktop immer noch vorhanden, aber beim Start ist immer zuerst der Metro Startscreen zu sehen. Viele halten Metro für eine zu radikale Neuerung und meinen, es sei nicht ausreichend gut mit der Maus und Tastatur bedienen.

Nachdem ich den Consumer Preview installiert habe war es auch für mich erst mal eine große Umstellung Metro zu nutzen, denn nahezu alles funktioniert anders als bisher gewohnt. Anfangs wirkte die Bedienung in vielen Dingen dadurch noch wenig merkwürdig. Mittlerweile habe ich mich aber wirklich daran gewöhnt und gefallen daran gefunden. Metro lässt sich sehr einfach bedienen und ist in vielen Dingen intuitiv, weshalb ich mich ziemlich schnell umgewöhnen konnte.

Dennoch nutze ich nicht durchgängig die Metro Oberfläche, z.B. der Metro IE kann ich der Maus und Tastatur nicht gut genug bedienen. Ich habe im Browser eigentlich immer sehr viele Tabs offen und kann im Metro Internet Explorer nicht schnell genug wechseln. Nutzt man einen Browser im Desktop Modus fällt einem überhaupt nicht mehr auf, dass es eine Metro Oberfläche gibt. Allgemein merkt man von dieser im Desktop Modus nur selten etwas. Dadurch kann ich weiter wie gewohnt arbeiten und meine gewohnten Programme nutzen.

Besonders gefällt mir die die Geschwindigkeit des Consumer Preview. Schon der Bootvorgang fällt wesentlich kürzer aus, ebenso das Herunterfahren. Auch das Öffnen von Apps läuft sehr flott. Insgesamt ist alles sehr schnell und flüssig. Zwar ist der Consumer Preview nur eine nette Umschreibung für Beta, dafür ist es überraschend, wie groß die Stabilität ist.

Es gibt jedoch auch einige Kleinigkeiten, welche mir in Windows 8 nicht gefallen und noch verbessert werden können. Etwa springe ich häufiger versehentlich zurück auf die Metro Oberfläche, wenn ich versuche rechts unten ein Programm von der Taskbar zu starten. Auch der Herunterfahren Button ist vielleicht ein bisschen zu versteckt. Um Windows 8 herunterzufahren muss man die Charm Bar öffnen, dann auf Einstellungen und dann über Ein/Aus herunterfahren. Alternativ kann man direkt über die Tastenkombination [Windows-Taste] + [I] dort hin springen und muss nicht erst die Charm Bar öffnen.

Deutlich verbessert im Consumer Preview, im Vergleich zum Developer Preview, hat sich die Anzeige aller geöffneten Programme. Dazu fährt man in die obere linke Ecke des Bildschirms und dann mit der Maus nach unten.

Außerdem wesentlich besser geworden ist die Suche. Diese ist sehr schnell und auch in der Charm Bar, meiner Meinung nach gut positioniert. Darüber kann man immer überall blitzschnell auf seinem Computer und in Metro Anwendungen etwas suchen. Fängt man auf dem Metro Startscreen an etwas auf der Tastatur zu tippen öffnet sich sofort die Suche.

Von vielen ist der größte Kritikpunkt an Windows 8 die Metro Oberfläche. Ich persönlich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und war überrascht, wie gut es sich doch mit Maus und Tastatur bedienen lässt. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass viele Business User mit Desktop Computer sich nicht daran gewöhnen werden können und auch die Vorteile nicht unbedingt sehen werden. Selbst heute habe sich viele nicht an Windows 7 gewöhnt und nutzen immer noch XP und dies ist ein wesentlich kleinerer Sprung als zu Metro.

Gleichzeitig war es absolut notwendig für Microsoft endlich auch ein Tablet fähiges Windows zu veröffentlichen. Der mobile Markt ist stark am Wachsen, während der Desktop Markt stagniert. Ich glaube mittlerweile fast, dass Windows 8 einfach nicht primär für den Desktop gemacht wird. Denn Windows 7 ist immer noch ein sehr gutes Betriebssystem und ein neues Desktop System hätte nur wenig sinnvolle Veränderungen bringen können. Darum kümmert sich Microsoft diesmal mehr um den boomenden mobilen Markt.

Schon, wenn man sich momentan die Technik Welt anguckt fällt auf, dass fast alle Innovationen im Mobilen Sektor kommen und dieser sich sprunghaft weiterentwickelt. In nicht allzu ferner Zukunft werden vielleicht sogar Tablets und Smartphones weiter als Desktop Computer verbreitet sein. Darum war es vielleicht kein falscher Schritt von Microsoft sich auf den mobile Markt zu konzentrieren. Dennoch ist Windows 8 in vielen Dingen auch auf dem Desktop zu gebrauchen.

Fazit: Windows 8 hat definitiv viele Verbesserungen bekommen. Auch die Metro Oberfläche lässt sich überraschend gut mit Maus und Tastatur bedienen, dennoch ist sie für viele Nutzer ein sehr großer Umstieg und wird sich noch beweisen müssen. Besonders hervorzuheben beim Consumer Preview ist die Geschwindigkeit und Stabilität von allem.

Share

About Author

  • Paul Kröher = SeewolfPK

    Sehr schöner Bericht. Kann ich voll unterschreiben.
    Nur den Punkt „Etwa springe ich häufiger versehentlich zurück auf die Metro Oberfläche, wenn ich versuche rechts Unten ein Programm von der Taskbar zu starten“ kann ich so nicht nachvollziehen.

  • Gast

    Seh ich auch genauso, man gewöhnt sich schnell daran. Gäbe es allerdings die Möglichkeit (wie in der Developer Preview), Metro zu deaktivieren um wieder das normale Startmenü zu bekommen, würde ich sie nutzen 🙂
    Was ich vermisse, aber hoffentlich noch kommen wird: man kann scheinbar kein Ad-Hoc-Netzwerk mehr erschaffen ? Unter Win-7 wars kein Problem. Außerdem scheint es keinen Kompatibilitätsmodus für Windows 7 SP1 zu geben; auch das kommt hoffentlich noch. Für eine Beta echt gut geworden.

    • theSoenke

      Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, das macht aber eigentlich kaum einen Sinn. Denn für Microsoft ist die Metro Oberfläche das neue Windows und der Desktop nur eine zusätzliche App.

  • Koopakiller

    Ich finde Windows 8 soweit echt super, aber die hätten doch einfach  so ne einstellung machen können in der man wählen kann ob nur Desktop oder Desktop und Metro. Wenn man dann eben mal ne App im Desktop-Modus braucht, Öffnet sich halt nen Fenster oder so ähnlich.

    Als Hobbyprogrammierer werde ich mich nicht dran gewöhnen kjönnen, grade bei meinem schnellen Mausumgang verklicke ich mich jetzt schon abund zu in der Statusbar, wie ist das dann erst bei den ganzen Zeige-Gestiken?

    • theSoenke

      Als Programmierer wirst du ja hauptsächlich den Desktop Modus nutzen und da merkt man ja fast nichts von Metro. Ich finde auch Microsoft sollte einem die Möglichkeit geben direkt auf dem Desktop zu starten. Das werden sie aber höchstwahrscheinlich nicht machen, da der Desktop für Microsoft nur noch eine App ist.

  • Chris

    Was ich als störend empfinde ist das man die Bars nicht einfach öffnen kann wenn man mit der Maus in die Ecke bzw den Rand fährt … wie bei eine versteckten Taskleiste in Windows 7. 
    Was ich aber, und das ist der größte Grund, richtig mies finde, ist die Tatsache das Windows 8 eigentlich ein Tablet OS ist, dass merk mal alleine schon an dem LockScreen oder den Bars. Ich finde es schwachsinnig ein OS für alles zumachen, somal man als PC User meisten kein TouchScreen hat, selbst wenn würde ich den wohl eher kaum nutzen.
    Das CloudComputing funziert auch ohne das man über all das gleich OS drauf hat, eine APP reicht da vollkommen aus.
    Ich finde Windows 8 als Tablet OS seht gut gelungen, aber als PC oder Notebook OS richtig mist. Das hat jetzt nix mit der umgewöhung auf das Metro Design zutun, sondern mit der bedienung. Wenn ich die Windows Taste drücke und auf dem Desktop bin, möchte ich meine Startleiste mit Programmen haben und nicht zurück auf den Metro Startbildschirm….das ganze hätte man mit der ESC Taste besser machen können, somal das Intuitiver ist. Das Apps im Hintergrund weiterlaufen ist ne gute sache, aber schlecht für den Arbeitssoeicher, weil auch der ist irgendwann voll. 🙂
    Klar die Geschwindigkeit von Windows 8 ist echt nicht schlecht, und warum, weil man am Tablet oder Smartphone nicht lange warten möchte.
    Ich hab immernoch hoffnung das Microsoft eine extra für PCs / Notebooks zugeschnittene Version auf den Markt bringt, damit auch eingefleichte Windows User der alten Schule damit klar kommen. Es muss auf dem PC unbedingt was an der Bedienung gemacht werden, ich möchte nicht alles per Tastatur HOTKEY benutzen, dafür gibts ne Maus^^
    Selbst auf der CeBit hat man Windows 8 fast nur auf Tablets gesehen und selten auf nem Notebook oder PC…also bleibt uns nur abzu warten was noch kommt.

    • Gast

      ich denke Idee ist einfach, dass viele Nutzer bald (möglicherweise) keine Maus mehr haben. Ich selbst bezweifle dies zwar auch stark (insbesondere im gaming-bereich ist eine maus super wichtig), aber für sehr viele Dinge braucht man wohl wirklich keine: Monitore mit MultiTouch werden immer günstiger.

      Auf der Cebit hab ich bestimmt 100mal WinXP gesehen 😉

      • Chris

        Das mit den WIn XP System musst du dann aber auch richtig klar stellen. Das sind fast nur Systeme wie Netbooks gewesen, wo eh nix anderes drauf laufen würde ^^ 😉

        Zu den MultiTouch Displays…naja, selbst wenn ich mir einen kaufen sollte wird die bedienung dann doch eh schwierig. Denn: Wie sieht ein normaler PC Arbeitsplatz (Schriebtisch mit Monitor, Tastatur & Mouse) aus?
        Richtig (!)…..Die meinsten Bildschirme stehen 10 – 60 cm vom Kopf weg in erster Linie um die Augen nicht so schnell kaputt zumachen, was aber auch passiert wenn man ewig vor der Kiste hängt^^, und aus Platz gründen.
        Mein Display hängt z.b. an der Wand …. ergo, ich müsste jedesmal aufstehen (MultiTouch Display) um am Start Screen oder durch die Apps oder Whatever …. Windows mit den Fingern zubenutzen. Also ist das als normaler PC Anwender schonmal quatsch, klar wirds einige geben die das System dann so benutzen werden, aber ich denke das werden die wenigsten sein.
        Der Ansatz mit den PC Games ist auch so ein Punkt weshalb am PC die Mäuse niemals aussterben werden.

        Ich selber hatte auf der CeBit ein Samsung Tablet mit Windows 8 (CP) in der Hand und ja….also da hats mich begeistert, aber am PC ist es nur spielerei. Somal die Apps zu 90% eine Internetanbindung brauchen….und da Deutschland ja bekanntermaßen nicht unbedingt das schnellste Land ist was das Breitband Internet betrifft, wird es auch dank Telekom und Co nicht genügen Ports geben um (theoretisch) jede Familie mit Internet zuversorgen, was dann aber wiederum auf nem Tablet weniger das Problem ist, dank SIM und HSDPA / LTE Netz^^

        Wie gesagt, ich bin kein Windows 8 hasser, ich lass mich überraschen was die Final Version bringt …. vielleicht bekommt die Desktop App (und es ist eine App, weil im großen und ganzen alles Apps sind, weil eine App –> eine Applictaion ist … also Applikation –> Programm ist) dann wieder den Windows Button in der Taskleite mit dem Startmenü, weil ich immernoch nicht so ganz verstanden hab wie Microsoft das mit den Installierten Programmen regeln will.
        Gibt ja nur 2 Möglichkeiten, entweder alle als ShortCut auf den Start Screen, oder als ShortCut auf dem Desktop…..und beides ist misst.

        Also warten wir mal ab.

  • Birgittlein

    Starten will/werde ich wie immer auf nem selbstgestalteten und eingerichteten Desktop auf dem ich das vorfinde was ich zum arbeiten benötige, nicht auf diesem „Metro“ Mumpitz .

    Fast alle Neuerungen sind nur etwas für online Junkies.
    Shops Apps und all dieses unnötige Zeugs braucht niemand wirklich.

    Sollte Win 7 nicht mehr gewartet werden und/oder nicht mehr so funktionieren wie gewohnt, steige ich auf ein anderes System um.

    Abgeschaft habe ich zur Zeit: Fernseher (völlig Werbeüberladen und nur noch selten informatiev), Mobile Phone (auch bekannt als Handy) Genau so werde ich mit Windows verfahren wenn es nicht mehr meinen Bedürfnisssen sondern irgendeinem Marktgewusel beginnt zu dienen.

    und tschüss.

  • Westpkla

    Wo ist der Startknopf???????????????? Ich möchte als zukünftiger Windows 8 Nutzer die Wahlmöglichkeit haben, als „Metro“ Version oder „Klassik“ !!!!!

  • Fliesenleger

    Bisher kenne ich Metro nur von meinem Windows Phone. Da passt es. Schnell, stabil und einmal eingerichtet läufts auf dem 4″ Display und gut ist. Und das ohne Dual-Prozessor auch recht flink.

    Auf dem Desktop (27″) habe ich bisher nur Zune (obligatorisch für die Phone-Updates) im Metro-Style unter Windows 7 und XP im Einsatz. Wo das Bauhaus-Design auf dem Smartphone noch ok ist, überkommt einem auf dem Desktop der Brechreiz! Zune im Metro-Style unter Windows 7 ist die hässlichste Software die ich jemals gesehen habe! Mein Desktop soll nicht so aussehen als hätte ein farbenblinder Fliesenleger die Baumarkt-Reste verarbeitet. 

    Wenn Microsoft Entwicklungskosten sparen möchte und den Desktop mit diesem Tablet-Wischi-Waschi-Kinect-Rumruder-Kasperltheater versaut, dann können sie mich mal kreuzweise. Mein Lieblings-Metro-Programm wäre der Deaktivierungsschalter. Also eine Kachel mit einem grossen Mülleimer und darunter in 8pt Arial F..k Y..u

    • Chris

       Der letzte Absatz gefällt mir am besten^^

  • Drei13zehn

    also mal ganz ehrlich?! ich hab mit windows97 angefangen und hab bis windows 7 alles mitgemacht. aber windows 8 mit seiner ach so stylischen metro oberfläche ist ja echt das besch…nste was ich in den ganzen jahren gesehen habe! wer hat sich denn bitte diesen psychedelisch fließenpatchworkmist ausgedacht?! auf einem smartphone ok, aber auf einem desktop?! selbst wenn ich nach dem start auf eine klassische variante umschalten kann, kanns das doch echt nicht sein. fällt den leuten bei microsoft nach so vielen jahren erfahrung denn nichts besseres ein?! eins steht fest, wenn windows 7 nicht mehr unterstützt wird wechsel ich voll und ganz zu ubuntu! da gibts nicht nur lebenslang support, nein, es ist auch noch schnell, stabil, einfach zu bedienen, gibts bald für smartphones und smart tv’s und ist auch noch kostenlos!!! so gern ich mit windows arbeite aber von ubuntu kann sich microsoft mal ne fette scheibe abschneiden…

  • Finn

    ich frage mich langsam wirklich ob nur einer von euch die hier unten immer wieder schreiben…. MIMIMI ich will die wahlmöglichkeit haben zwischen desktop und metro MIMIMIMI….. gecheckt haben wie windows 8 und der dazugehörige desktop funktioniert….

    der Desktop ist in Windows 8 nicht mehr und auch nicht weniger als eine APP zu sehen!!!!!!

    der Desktop ist nicht mehr das System…. er ist TEIL des systems!!!!!

    also macht diese möglichkeit in meinen augen auch keinen sinn. und ich bitte euch…. wenn ich höre, das man nur die programme sehen will die man auch nutzt…. dann löscht doch alle anderen HUBs vom Metro design und füllt die wand mit euren APPs….

    manchmal frage ich mich ob die meisten einfach nur zu bequem sind und es deshalb versuchen zu boykottieren!!!???

    gehen wir mal zu windows 95…. wie war es damals??? keine sau wusste wie man es bedient und wir haben es gelernt und jetzt kanns beinahe die ganze welt 17 jahre später.

    und jetzt 2012 ist es nun mal wieder soweit…. nach 17 jahren kann man auch mal versuchen was neues zu lernen und den positiven aspekt sehen…. und der ist einfach das windows 8 genau das erfüllt was in zukunft an ein OS gestellt werden von einem otto normal User.

    woher ich das weiß?… ich hab meine Mom gezwungener maßen auf windows 8 los gelassen….. und dazu muss ich sagen das sie bei Windows allgemein immer recht wenig gemacht hat und auch versucht hat so wenig wie möglich zu benutzen, da immer die angst da war…. auf was falsches klicken und das system ist am arsch….!!!!!

    und siehe da…. 2 tage mit windows 8 (plus ein paar hinweise wie man es bedienen muss von mir) und sie bekommt langsam mehr interesse am computer…. sie nutzt jetzt schon mehr funktionen als sie die letzten 12 jahre genutzt hat…. und aussage von ihr…. ich zitiere….. das ist ja wirklich simpel, warum haben die das vorher nicht so gemacht? 😀

    ich muss sagen das microsoft in meinen augen auf dem richtigen weg ist.
    wer frickeln will, soll doch bitte den desktop benutzen der als APP dabei ist… wer aber damit arbeiten will und sich wieder mehr mit den eigentlichen funktionen beschäftigen will soll metro benutzen…. denn für den otto normal user der keinen, aber auch wirklich keinen bock zum frickeln hat ist metro genau das richtige….

    und das beste daran…. von der metro oberfläche aus, ist das betriebssystem beinnahe nicht zu schrotten durch nen normalen user…. seit mal ehrlich zu euch selbst und denkt zurück wie oft ihr in eurem leben n windows komplett neu aufsetzten musstet weil n virus drauf war, ne datei zerschossen weil eure eltern mal wieder irgendwas gemacht haben oder vergleichbares….. 

    ich finds klasse und drücke microsoft die daumen und ziehe meinen hut für diesen inovativen gewagten schritt in die zukunft.

    an alle rechtschreibnazis…. es ist mir scheiß egal wie viele schreibfehler hier drin sind…. ich nehm mir doch nicht die zeit und korrigier das wie n aufsatz wort für wort nochmal nach nur weil sich damit n paar idioten daran aufgeilen wie man nur schreibfehler machen kann und deshalb die glaubwürdigkeit in fragenstellen… einfach behindert 😀

    • Gast

      Der Desktop ist keine App. Er ist – wie du sagst – Teil des Systems. Lies dir mal ein paar Infos über Apps auf MSDN durch, etwa „Application Life Cycle“.

      Was man sofort sieht: der Desktop taucht nicht im Task-Manager auf (zumindest nicht als App, eher als eine Sammlung von Hintergrundprozessen). Jede App kann per ALT+F4 zwangsterminiert werden (was bei apps eigentlich unnötig ist), beim Desktop ist dies bloß ein Hotkey um – falls man es wünscht – den PC herunterzufahren. Er wird nicht „suspended“ wenn man auf eine andere App wechselt uvm.

      Ich bin kein Gegner von Windows 8 oder Metro – nutze es selbst als Hauptsystem zur Zeit – und bin sehr gespannt ob/wie es durchsetzt. Es wird sicher lange dauern, mindestens solange bis jeder vierte einen Monitor mit MultiTouch-Unterstützung hat. Aber das wird sicher passieren. Obs dann Windows 8 ist oder etwas anderes, wird sich zeigen. Auf jeden Fall ein interessanter Schritt.

      Was mir an deinem Text nicht gefällt sind nicht die Rechtschreibfehler – sowas passiert. Es ist eher deine Ausdrucksweise, die deinen gesamten Text ins Lächerliche zieht; er wirkt in keinster Weise seriös. Mit sowas überzeugt man niemanden; schade, weil einige wahre Punkte dabei waren.

    • Chris

      Wenn Microsoft mit Windows 8 vorgehabt hätte ein OS für Otto-Normalverbraucher, hätte sie das nicht für alle wie Großfirmen oder Whatever schmackhaft gemacht.

      Klar mags für ein Neuling leicht zubedienen sein, dass ist ja die eine sache, aber wer läd sich den die Counsumer Preview runter, also deine Mutter bestimmt nicht. 😉

      Ich kann mit dem OS nicht arbeiten, nicht weil ich stur auf mein Windows Startmenü oder Desktop fixiert bin, sondern weil das System nix für Leute ist die evtl. 2 – 5 Programme gleichzeitig auf haben / damt arbeiten, und damit meine ich keine APPS. Und ja es mag zwar sein das man sich dran gewöhnen muss….aber seit Windows 95 hat sich Windows nicht grundlegend geändert.

      Ich finde die Idee und Metro Design gut gelungen, bis auf die Farbwahl im LogOn Screen.^^
      Von wo ich kein Fan bin ist Mac OS (und ich hab ein MacBook fürs DJing zuhause), aber selbst die bleiben sich treu, klar gibts jetzt auch nen „App Store“ und ab Mountain Lion dann auch die Mitteilungszentrale die man ja vom iOS5 kennt, aber das System bleibt gleich.

      Ich bin der Meinung das Microsoft mit Windows 8 eher ein griff ins Klo gelingt, wie bei Vista damals, und das Windows „9“ dann wieder ein OS wird mit dem alle zufrieden sind.

      Ich kann mich auch irren und warte deshalb auf die Final Verison von Windows 8.

      LG.

  • Jack_N

    Hat der Autor dieses Artikels auch einen Namen? Bzw. sind alle „redaktionellen“ Beiträge dieser Seite von der selben Person?
    Mich stört die sprachliche Qualität und auch die nicht seltenen Rechschreib-/ Grammatikfehler des Artikels auf dieser ansonsten professionell wirkenden Seite.

    • theSoenke

      Ja alle Beiträge sind von mir. Tut mir leid, wenn manchmal Fehler durchrutschen. Teilweise fehlt einfach die Zeit, um noch mal alles gründlich durchzugucken.

  • Jack_N

    Interessant, daß hier kritische Kommentare gelöscht werden. Viel Spaß noch 😉

    • theSoenke

      Hier werden keinerlei Kommentare gelöscht. Möglicherweise rutscht versehentlich mal etwas in den Spam Filter. Ansonsten werden hier keine Kommentare gelöscht, solange sie zumindest einigermaßen sachlich sind. Bist du der Meinung von dir wurde ein Kommentar gelöscht?

  • Jack_N

    Na, toll,  da war ich jetzt selber zu blöd zum lesen… ich sollte mich ausschlafen.

  • Hartmut Maiwald

    Windows 8 ich kann da nur eins zu sagen bei mir als Betriebssystem auf keinen fall
    ich sehe Win 8 als flop an und was es auch werden wird.
    ich muss der Birgittlein vollkommen recht geben.
    Na ja es gibt ja auch noch Linux
    und Tschüssi

  • Holthaus Holthaus

    ich kann windows 8 prem nicht benutzen weil mein kaspersky  die installation abblockt

      holthaus.holthaus@googlemail.com

    • theSoenke

      Versuchst du Windows 8 über eine .exe Datei zu installieren? Ich würde eher versuchen die iso Datei herunterzuladen und diese dann von einem bootbaren USB-Stick oder DVD installieren. Anderenfalls musst du bei Kaspersky eine Ausnahmen für die Datei machen oder abschalten.

  • Wilhelm

    Hallo ich möchte an dieser Stelle auch gerne meinen „Senf“ loswerden.

    Ich nutze nun auch seit ca. 2 Tagen Win8 und muss sagen der Grundgedanke ist gut. Sicherlich gibt es an der einen oder anderen Stelle noch Optimierungsbedarf, aber im Grundsatz ist das System recht gut gelungen und mal ein echter revolutionärer Schritt.

    Ist es denn verwerflich, dass das OS in erster Linie für Tablets geschrieben ist? Ich denke nicht, denn das Verhalten zeigt es ganz klar: Win 8 ist ein echt fixes System. Meine Testumgebung ist ein recht alter Rechner (AMD4200+, 8GB RAM, GTS250) und läuft auf einer noch älteren Platte. Der Bootvorgang ist sehr schnell, Anwendungen werden schnell gestartet und auch sonst kann man sich in punkto Geschwindigkeit nicht beklagen.
    Die Oberfläche ist gewöhnungsbedürftig, allerdings in der Bedienung (nach Eingewöhnung) sehr intuitiv. Für jedes Programm kann man auch auf Metro ein „App-Button“ anlegen und entsprechend in Gruppen sortieren. 
    Jeder DAUS (dümmster anzunehmender User) kann mit dem System umgehen, ohne bei einem falschen Klick gleich das ganze System zu schrotten.

    Und was ist mit den „Pro´s“ ? Für all diejenigen die gerne an alten Zeiten festhalten möchten, was ich sehr gut verstehe, gibt es immernoch den Desktop. Ich persönlich würde es auch begrüßen, wäre der Desktop die „Schaltzentrale“ und Metro wird entsprechend integriert wie das Mediacenter. Mir fehlt auch der schöne Start Button mit den klassischen Menüeinträgen. Und ja aus der Taskleiste eine Verknüpfung auf dem Desktop abzulegen ist doch nicht mehr ganz so einfach ;). Ich denke gerade hier sollte Microsoft ein wenig nachbessern und die „Desktop-APP“ noch ein wenig aufwerten. 
    Allerdings darf man nicht vergessen, dass auch unter WIN8 der Desktop DIE Anwendung ist in der man ins „eingemachte“ der Systemeinstellungen gelangt. Alle uns bekannten und auch lieb gewonnenen Tools, Einstellungsmöglichkeiten und andere Gimmicks sind hier zu finden und umzusetzten. Nur das halt der Desktop nicht als „Zentrale“ erscheint stört ein wenig, ist aber durch eine Aufgabe oder klassisch über einen Autostart (Verknüpfung im Autostartordner) ganz einfach zu umschiffen. Bekommen wir wieder unseren Start Button, merkt man fast garnicht sich in einem neuen OS zu befinden.

    Und sind wir mal ehrlich manchmal macht man auch nur den Rechner an um seine Mails zu prüfen, was steht im Kalender an oder ein Game zu zocken. Das kann man aus Metro heraus einfach machen. (Star Wars OR läuft z.B. wunderbar)
    Suche ich etwas bestimmtes im Netz, möchte mir dazu etwas notieren (Screenshots o.ä.) will gleichzeitig meine Auktionen beobachten und nebenbei einen live-Stream der Bundesliga laufen lassen mache ich das im Desktop….und siehe da es funzt!

    Gebt dem System eine Chance, denn der Grundgedanke ist gut. Microsoft hat hier wirklich was geleistet und damit meine ich nicht den Optischen Firlefanz, sondern eher die Routinen und Programmierungen im Hintergrund. Auch hier gilt das Motto: „make it to your own“ Individuelle Einrichtungsmöglichkeiten gibt es über all und das haben wir in vorherigen OS doch auch schon gemacht, oder? 

  • Koopakiller

    Was haben bloß alle gegen Windows 8? Ich benutze es seit 3 Wochen auf meinem Laptop, und es ist perfekt, die Startzeit  beträgt ca. 15 Sekunden + Passwort eingeben, und wer es mal richtig benutzt hat und in echt sieht und nicht nur sich mal 3 Bilder anguckt, der merkt wohl auch das es intuitiv ist und nicht so schlimm aussiht, wie auf den 1. Blick.
    PS: die Lifekackeln find ich am besten 🙂

    • Chris

      Ich hatte Windows 8 selber 3 Wochen am laufen. Aber die Bugs sind nicht zu ertragen.

      Ich habe immernoch hoffnung das zum Release der Final sich so einiges geändert hat.
      Wie z.b. das öffnen der Systemsteuerung und andere dinge die wichtig sind. Ich versteh sowie so nicht warum MS den Einstellungs Tab/Kachel aus der CP genommen hat….in der Dev Preview war er ja noch vorhanden.

      Das Windows 8 intuitiv ist bestreitet ja keiner….aber genau das ist das Problem. MS will damit neue Kunden anlocken, wie z.b. die Android und iOS Gemeinde…..Ich finde die Idee auch Toll. Aber Windows war schon immer ein PC OS und kein Mobile OS. Wenn MS im Mobilen Markt mitmischen will sollen sie das Windows Phone OS weiter ausbauen und nicht grundlegende sachen im PC OS ändern.

      Wie ich schon hier mal erwähnt habe finde ich die Idee des Metro Designs gar nicht so schlecht. Aber das ganze ist extrem unübersichtlich wenn man viele Programme installiert hat. Das fäng bei Visual Studio an, da wird jede EXE einzeln in der „Alle Programme“ Ansicht aufgeführt. Klar kann man das per Tastatur und Hotkeys steuern…..aber ICH HABE IMMERNOCH EINE MAUS^^

      Und ja … man könnte sich ja nen TouchScreen kaufen, aber wöfür denn? Nur um durch den Start Screen zu wischen……oder hat schon mal jemand versucht per Touch im PhotoShop zuarbeiten?
      Selbst wenn ich alles auf Touch umstellen würde, müsste es wenigstens ein 32 zoll Bildschrim sein, damit auch die Virtuelle Tastatur nicht alles verdeckt und man dann ordentlich arbeiten kann.

      LG

      • theSoenke

        Die Kachel zu den Einstellungen vermisse ich auch. Manche Dinge finde ich auch noch nicht optimal gelöst, aber wirkliche Bugs habe ich bisher eigentlich noch keine gefunden. Was für Bugs sind dir denn aufgefallen?

  • Pingback: Die beliebtesten Artikel im März 2012 | Win 8()

  • Edad66

    Der größte Dünnschiß den Microsoft gemacht hat!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • theSoenke

      Ich würde mich beim nächsten mal über sachliche und begründete Kritik freuen.

  • Orribundus

    Ihr liebt also  Win 8. Aber ihr werdet es noch hassen: funktioniert eure Grafikkarte richtig, was ist mit dem sound?
    Und macht es Spaß, immer wieder sich als Administrator identifizieren zu müssen? Und dann gesagt zu kriegen, daß das Programm nicht im Hauptbereich ausgeführt werden kann? Zum Installieren müsst Ihr aber als Adm. angemeldet sein.
    Und die Systemsteuerung ist nun auch nicht das, was sie mal war und was sie sein sollte … 
    Da waren schreckliche Simplifikateure am Werk!
    Schaut euch zur Warnung auch mal die Foren an!

    • Koopakiller

       Also, ich bin zwar vielleicht nur ein einzelfall, aber bei mir funktioniert alles.
      -Wenn dir die „einfache“ Systemsteuerung nicht gefällt, dann benutze die vom Desktop!
      -Grafik & Sound sind „perfekt“, d.h. sie funktionieren.
      -Naja, ich bin Admin und muss nicht andauernd irgendwas bestätigen, und meiner Meinung nach sollten Andere, die keine Admin-Rechte haben auch nichts installieren, oder?
      -Das einzige was mich stört ist, wie bei allen Tablet-OS, die Unübersichtlichkeit wenn man extrem viele Apps hat.

    • theSoenke

      Ja, alles funktioniert bei mir einwandfrei. Wieso muss ich mich dauernd als Administrator identifizieren? Da hat sich zu Windows 7 glaube ich nicht viel geändert. Für mich sehen die Metro Einstellungen ziemlich hübsch aus und die Systemsteuerung ist dieselbe von Windows 7. Ich lese auch immer wieder Kritik, aber die meisten dieser Personen haben Windows 8 noch nicht mal getestet. Dagegen den meisten Personen, die ich kenne, gefiel es ziemlich gut.

  • Experimentvoll

    @98f2c3ff49bfeb42827ef7db1ea26fbe:disqus 
    Windows war schon immer……….

    Diese Aussagen sind mit vorsicht zu genießen. Ein Telefon war schon immer ein Gerät, mit dem man nur telefonieren kann. Ich kenne noch die Zeiten, wo wir eine Wählscheibe bedienen mussten. Also muss ein Telefon immer nur ein Telefon sein? Wohl nicht.

    Es gibt viele Entwicklungen und besonders in der Technik. Ich persönlich glaube, dass wir einer Vernetzungs-Epoche entgegen gehen. Alles ist mit allem vernetzt. Uns wird es nicht mehr reichen, nur noch den PC zu haben, das Handy, das Tablet und was immer noch kommen wird. Nein, wir wollen, dass alles mit allem vernetzt wird.

    Email überall abrufen.
    Nachrichten überall abrufen

    und zwar über EIN System. Wir wollen uns nicht mehr in viele Programme eindenken, wir wollen eines haben, was ich persönlich für schade erachte. So oder so wir reden hier über WIN8, wir reden also über die Software, nicht über die Hardware.

    Die Software soll all unsere hardware miteinander vernetzen, weil wir dann nicht anders lernen müssen. Und wer ist mag, für den ist WIN8 sicherlich wichtig.

    Und auch bei win8 ist es wie immer. Wer es haben will, kauft es sich, wer nicht, lässt es.

    Und mal ganz ehrlich, für meine Mutter (72 Jahre) ist es völlig egal, ob sie win xp, vista, 7 oder eben dann 8 nutzen würde, laufen würde alles bei ihr. Und da sie nur chattet und emails abruft, braucht sie auch nicht mehr. Sie spielt nicht, für sie ist es nicht wichtig, welche Hardware unterstützt wird, welches DX sie braucht.

    Und so werden auch noch in Jahren Leute glücklich sein mit win xp, vista etc.pp. Und doch muss man irgendwann umsteigen, weil eben der support eingestellt wird, bestimmte feature gerade für Spieler nicht mehr möglich sind etc. pp.

    Wie häufig habe ich im Studium mit MAC-Usern, mit Linux-Usern und mit Win-Usern diskutiert. Es  ist eine Glaubensfrage. Und das ist des Pudels Kern. Es ist eine Glaubensfrage, was man nutzt.

    Sicherlich hat Linux-Vorteile. Ja. es es ist nicht so Bedienungsfreundlich wie eben Linux. Und als Spieler, der ich bin, wäre es ein größerer Aufwand MAC oder Linux zu nutzen.

    Und nein, Win8 springt auf den Zug der Zeit, das gefällt mir. Ich mag auch, wie schnell win8 auf meiner ssd lädt. Aber da ich weder facebook nutze, noch Musik runterlade, noch wie auch immer mit der Welt vernetzt sein möchte und auch nicht in den nächsten Jahren ein Tablet haben werden, bräuchte ich WIN8 eigentlich nicht.

    Und dennoch werde ich einer der ersten sein, der es kaufen wird. Und was ist der Grund??

    Habe letzte Woche meinen Rechner aufgerüstet auf 8GIG ARbeitsspeicher. Da mein 32bit System eben 8Gig nicht unterstützt, brauche ich ein 64 bit System.

    Und mal ehrlich, soltle ich mir jetzt win7 64bit upgraden oder einfach warten um mir win8 zu kaufen. Und bis zum release probiere ich eben mit win8 herum.

    Meine Ergebnisse bislang sind sehr gut. Win8 läuft stabil und dennoch ist es eine Beta. Viele Treiber sind noch nicht vorhanden, noch nicht alles nutzbar. Da ich mir auch eine SSD Karte gekauft habe, kämpfe ich wohl noch mit dem lpm-Fehler.

    Fazit: Win7 reicht, win8 reicht auch. Wie schrieb einer so schön: Win7 =win8 ohne Startbutton.

    Fand ich lustig. So long

  • Guido Groegerchen

     Ja genau, beutzen sie Linux, ist viel einfacher 😀 Wem es nicht gefällt, der muss es nicht kaufen bzw. nutzen. Und wem das zu kompliziert ist, der kommt auch garantiert nicht mit linux klar!

  • Guido Groegerchen

     Finn, du hast einfach nur recht!!!

  • Siggi

    Genau ! Microsoft bietet mit W8 für „einfache“ User eine gut funktionierende Gelegenheit den PC ohne Vorkenntnisse für Ihre Bedürfnisse zu verwenden. Wünsche allen viel Spass damit.