News — 03 Mai 2012

Microsoft hat einen neuen Artikel im Windows 8 Entwickler Blog veröffentlicht und äußert sich darin zur Zukunft von Windows Live. Darin verkündet Microsoft, dass der Name Windows Live eingestellt wird und die Produkte umbenannt werden und teilweise als Metro Apps für Windows 8 weiter existieren werden.

Laut Statistiken von Microsoft nutzen über 500 Millionen Menschen Windows Live monatlich, zu dessen Diensten Hotmail, Skydrive oder der Messenger gehören. Mit dem Erscheinen von Windows 8 Ende dieses Jahres wird der Name Windows Live verschwinden. Beispielsweise wird die Windows Live ID verschwinden und in Microsoft Account umbenannt werden.

Auch die Windows Live Programme, wie Windows Live Movie Maker oder die Windows Live Photo Gallery werden umbenannt, in dem sie nur noch Movie Maker und Photo Gallery heißen. Auch Windows Live Mail wird abgeschafft und von der Metro Mail App ersetzt.

Hier eine Auflistung der Dienste, wie sie in Zukunft heißen werden:

 

Mit diesen Maßnahmen möchte Microsoft wohl eine größere Einheitlichkeit herstellen und durch die Reduzierung der ganzen verschiedenen Namen und Produkte weniger Verwirrung schaffen. Stellt sich nur die Frage, was mit den Versionen für Windows 7 passiert. Werden sie ebenfalls umbenannt oder bleibt dort alles beim Alten?

In den nächsten Wochen möchte Microsoft auch bekannt geben, in welcher Art und Weise Skype in Windows 8 integriert wird.

Share

About Author

Sönke

  • Thomas

    Sehr gute Entscheidung. Windows Live fand ich immer ein bissschen altbacken vom Namen her.
    Hoffentlich gibt es dann auch ein neues UI in den Online Services.

  • Elias

    Hoffentlich kann man sich mit seiner Windows Live ID (ach heißt jetzt Microsoft Acc) bei Skype anmelden und der Messenger wird bei Skype integriert oder geschlossen.

  • Pingback: Mehr Jugendschutz mit Windows 8 | Win 8()