News — 21 März 2012

Microsoft hat immer wieder deutlich gemacht, dass Windows und besonders die Oberfläche Metro möglichst plattformübergreifend werden soll. Egal ob Windows Phone, Windows 8, Xbox 360 und vielleicht auch bald E-Reader. Microsoft Chief Operating Officer Kevin Turner hat auf einer Microsoft Konferenz am 19.3 erwähnt, dass auch E-Reader eine der Handvoll Plattformen seien wird, auf denen Metro laufen wird.

Ob Metro auch Windows 8 bedeutet ist noch  nicht wirklich sicher, aber durchaus wahrscheinlich. Denn Microsofts anderes Betriebssystem ist Windows Phone und dies darf durch Einschränkungen von Microsoft keine ausreichend große Auslösung für E-Reader  nutzen. Außerdem wird laut Gerüchten die nächste Version von Windows Phone Kernel auch auf dem Kernel von Windows 8 basieren.

Möglicherweise bringt sogar Amazon einen solchen E-Reader, denn vor kurzem ist Brandon Watson, der head of Windows Phone Developer Experience,  von Microsoft zu Amazon in das Kindle Team gewechselt. Dort könnte er vielleicht an einem neuem Kindle oder Kindle Fire mit Windows 8 arbeiten.

Amazon hat auch für Windows 8 bereits eine Kindle App im Windows Store veröffentlicht. Ich war jedoch nicht in der Lage sie im Store zu finden, wahrscheinlich wurde sie bisher nur in bestimmten Ländern veröffentlicht. Alternativ gibt es auch in Deutschland die Ebook App Kobo.

(via ZDNet)

Share

About Author

  • Thomas

    Wie wärs mit einem in Windows 8 integrierten E-book Reader???
    Ich hab keine Lust mir für alles ein neues Gerät kaufen zu müssen, sondern hätte gerne eins für alles…

    • theSoenke

      Das ist natürlich richtig. Es gibt ja auch bereits Kobo und in Amerika schon die Kindle App. Außerdem ist der Windows Reader schon gleich integriert, welcher PDF- und XPS-Dateien öffnen kann. Jedoch richtige Ebook-Reader sind meistens mehr für das Lesen optimiert.

  • Guzi

    Fi