Entwickeln News — 24 Februar 2012

Am 29. Februar wird Microsoft nicht nur den Windows 8 Consumer Preview veröffentlichen, sondern auch die Beta von Visual Studio 11. Von dieser Beta hat Microsoft jetzt auch eine erste Vorschau gegeben.

Visual Studio 11 ist dabei nur vorerst der Codename, wie es letztendlich heißen wird ist noch unklar. Möglicherweise wird es in der Finalen Version Visual Studio 2012 heißen.

Der Consumer Preview von Windows 8 und Visual Studio 11 sollen zeitgleich am 29. Februar veröffentlicht werden. Das sind aber nicht die einzigen Veröffentlichungen von Microsoft an diesem Tag. Zusätzlich wird auch noch der Windows Server 8 Consumer Preview und die Beta von .Net 4.5 veröffentlicht.  Außerdem soll auch noch der Flugsimulator Microsoft Flight Simulator am selben Tag starten. Scheint ein ziemlich großer Tag für Microsoft zu werden, all diese Sachen auf einmal zu veröffentlichen.

Die nächsten Version von Visual Studio wird wird die Beta von .Net 4.5 unterstützen, asynchrone Programmierung in C# und Visual Basic, mehr Werkzeuge für Html5 und CSS3 in ASP.Net. Außerdem sind neue Metro App Vorlagen, als Hilfe für Entwickler vorhanden.

Auch die Oberfläche wird relativ stark überarbeitet. Insgesamt wird VS 11 dunkler, wobei es ein helles und ein dunkles Theme gibt.

Neben diesen Sachen wurden natürlich noch viele weitere Sachen verändert, wie etwa die Suche noch vieles weiteres.

Quelle: blogs.msdn.com/b/visualstudio

Share

About Author

  • Koopakiller

    Wenn ich nach den Screenshots gehe, finde ich das 2010er wirklich schöner und auch übersichtlicher 🙁

    • Sönke

      Das dunklere Theme ist auch nicht so meins, aber das hellere finde ich ganz schick und wirkt weniger überladen als Visual Studio 2010

  • Johannes R.

    Die Seitenleiste erinnert mich von der Aufmachung her sofort an Mac Programme wie iTunes oder Finder… Ansonsten erkenne ich keine großen Veränderungen seit VS 2010.
    Was wird ein Upgrade etwa kosten? (von VS2010 Professional)

    • theSoenke

      Also ich muss sagen optisch hat es sich doch um einiges geändert. Über die Preise ist bisher noch nichts bekannt, aber es wird wieder eine kostenlose Express Edition geben.